Facebook-Kennwerte von über 250 Unternehmen für das 4. Quartal 2014 zum Download

Im Social Media Update Q4/2014 wertet socialBench die Kennwerte der offiziellen Facebook-Auftritte von über 250 Unternehmen aus. Die Updates stehen für folgende Branchen als Infografik und PDF-Datei zum Download zur Verfügung: Automobilbauer, Banken und Finanzinstitute, Baumärkte, Bundesliga und Versicherungen.

Für Automobilbauer: Das ‘Social Media Update Q4/2014 – Automobilbauer auf Facebook’ analysiert 35 deutsche und 40 globale Facebook-Auftritte der namhaftesten Autohersteller von Audi oder Ferrari bis Opel und Kia. Download: http://www.socialbench.com/de/report/automobile/q42014/

Für Banken: Im ‘Social Media Update Q4/2014 – Banken und Finanzinstitute auf Facebook’ werden 40 deutsche, sowie 40 internationale Facebook-Auftritte von Banken ausgewertet. Im Fokus des Reports steht die Performance von Dachmarken wie Deutsche Bank, Commerzbank oder Sparkasse. Download: http://www.socialbench.com/de/report/banken/q42014/

Für Baumärkte: Das ‘Social Media Update Q4/2014 – Baumärkte auf Facebook’ erfasst die offiziellen Facebook-Auftritte von 30 deutschen Baumärkten. Branchenführer wie Hornbach, OBI oder Hagebau im direkten Vergleich mit jungen Onlinemärkten. Download: http://www.socialbench.com/de/report/baumaerkte/q42014/

Für die Bundesliga: Das ‘Social Media Update Q4/2014 – die Clubs der 1. & 2. Bundesliga auf Facebook’ wendet sich nicht nur an Social Media Manager, sondern an alle Fussballfans. In der Auswertung erfasst sind die 36 offiziellen Facebook-Auftritte der Clubs der 1. und 2. Bundesliga in der aktuellen Saison 2014/2015. Download: http://www.socialbench.com/de/report/bundesliga/q42014/

Für Versicherungen: Das ‘Social Media Update Q4/2014 – Versicherungen auf Facebook’ schafft Orientierung für Social Media Manager und Entscheider in der Versicherungsbranche. Es zeigt anhand der Performance von 40 deutschen Versicherern einen Querschnitt zur Situation der Branche auf Facebook. Download: http://www.socialbench.com/de/report/versicherungen/q42014/

Die Bundesliga auf Facebook: alle 36 Vereine der 1. und 2. Liga in einem Analytics-Paket kostenfrei zum Download

SoM Update Bundesliga Q2/2014Heute startet die 1. Bundesliga in die neue Saison. Wir haben das zum Anlass genommen, ein neues Produkt aufzulegen: das Social Media Update für die Clubs der 1. & 2. Bundesliga – die Facebook-Auftritte der Fussballvereine in der Analyse von socialBench. Wir beobachten bereits die deutschen Banken und Finanzinstitute auf diese Weise und werden die Facebook-Kennwerte von Bayern, Dortmund Co. jetzt ebenso quartalsweise aufbereiten und selbstverständlich kostenfrei für Social Media Manager und Fussball-Fans zur Verfügung stellen.

In unserem ersten Bundesliga Social Media Update werten wir das 2. Quartal 2014 auf Facebook aus (1. April bis 30. Juni 2014). Erfasst sind alle 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga in der aktuellen Saison – Auf- und Absteiger sind bereits berücksichtigt.

Die wichtigsten Kennwerte der Bundesligisten zum 2. Quartal 2014:

  • Fanzahl eines Erstligisten auf Facebook: Ø 1,9 Millionen Fans (2. Bundesliga: Ø 104.737 Fans)
  • Wachstum eines Erstligisten auf Facebook: Ø 19,9 Prozent (2. Bundesliga: Ø 20,93 Prozent)
  • Anzahl von veröffentlichten Beiträgen eines Erstligisten auf Facebook: Ø 291 (2. Bundesliga: Ø 254)
  • Anzahl von Nutzerbeiträgen auf der Fanpage eines Erstligisten auf Facebook: Ø 1.828 (2. Bundesliga: Ø 327)
  • Anteil von deutschen Fans an der Gesamtfanzahl eines Erstligisten auf Facebook: Ø 51 Prozent (2. Bundesliga: Ø 72 Prozent)
  • Anzahl der Interaktionen auf der Fanpage eines Erstligisten auf Facebook: Ø 2 Millionen (2. Bundesliga: Ø 144.872)
  • Fan Value eines Erstligisten auf Facebook (Wert des einzelnen Fans): Ø 1,19 Euro (2. Bundesliga: Ø 1,44 Euro)
1. Bundesliga - Fanzahlen
Die Fanzahlen der Clubs der 1. Bundesliga im 2. Quartal 2014 auf Facebook. Bayern, Dortmund und Schalke sind die Fan-Millionäre.
2. Bundesliga Fanzahlen
Die Fanzahlen der Clubs der 2. Bundesliga im 2. Quartal 2014 auf Facebook. Der FC St. Pauli schafft es mit seinen Fans unter die Top 10 der Bundesliga-Clubs insgesamt.

Download Social Media Update Q2/2014 – die Clubs der 1. & 2. Bundesliga

Das Social Media Update Q2/2014 für die Clubs der 1. & 2. Bundesliga ist als PDF-Dokument (117 Seiten, socialBench GmbH) kostenfrei erhältlich: http://www.socialbench.de/infografik/facebook-bundesliga-Q2-2014/#form

Infografik zur Facebook-Performance der Clubs der 1. & 2. Bundesliga

Die wichtigsten Kennwerte aus dem Social Media Update Q2/2014 für die Clubs der 1. & 2. Bundesliga stehen als Infografik komprimiert zum Download zur Verfügung: http://www.socialbench.de/infografik/facebook-bundesliga-Q2-2014/

Nazivergleiche in Neuland: Facebook-Seite der Bundeskanzlerin versinkt nach Putin-Schnappschuss im Shitstorm

Merkel Putin Facebook ShitstormEs war keines der mittlerweile üblichen Selfies, das die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel am Rande des Endspiels der Weltmeisterschaft in Brasilien im Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zeigte – aber für zigtausende Facebook-Nutzer war es doch der Vertraulichkeit zuviel. Ein Shitstorm macht dem Community Management der Facebook-Seite von Merkel seit Sonntag Nacht zu schaffen: Namen und kyrillische Schriftsätze in den Kommentaren lassen aus Nutzer aus der Ukraine schließen, die sich von der Kanzlerin im aktuellen Konflikt mit Russland hintergangen fühlen.

Die Admins der Seite mussten zwischenzeitlich vor der Flut der Kommentare kapitulieren und hinnehmen, dass Merkel wieder und wieder als ‘Frau Ribbentrop’ tituliert wurde – nach dem deutschen Nazi-Politiker, der 1939 mit Russland einen für den gesamten osteuropäischen Raum katastrophalen Nichtangriffspakt aushandelte. Daneben wird die für Shitstorms bekannte Bandbreite an Forderungen, Theorien, Beschimpfungen und Meinungen jeglicher Art und der Wunsch nach Weltfrieden in den Kommentarspalten annonciert. socialBench zeigt die aktuelle Entwicklung des Facebook-Auftritts der Kanzlerin.

Merkel Shitstorm Fans
Mitten im Shitstorm um den Schnappschuss im Gespräch mit Putin steigen die Fanzahlen der Kanzlerin (aktuell: 672.935 Fans, Stand: 16.07. 2014). Unterstützer wollen den Auslösers auf diese Art vermutlich Paroli bieten – genützt hat es angesichts der Flut an Kommentaren wenig.
Merkel Shitstorm Interaktionen
Der Shitstorm auf der Fanpage der Kanzlerin in Zahlen: 84.668 Likes, 53.314 Kommentare und 1.652 Shares binnen drei Tagen. Häufig verwendete Titulierung für die deutsche Kanzlerin: ‘Frau Ribbentrop’.

Wer das Szenario live verfolgen möchte, hier geht’s zu den zwei besonders verstopften Kommentarspalten auf der Fanpage der Kanzlerin: https://www.facebook.com/AngelaMerkel/posts/10152178013017050 und https://www.facebook.com/AngelaMerkel/posts/10152181287582050.

WM 2014 auf Facebook: Thomas Müller steht vor Fan-Rekord

Die Gruppenphase der WM 2014 ist für Deutschland souverän überstanden – der sportliche Erfolg der einzelnen Spieler schlägt in den sozialen Netzwerken voll durch. socialBench zeigt die aktuellen Kennwerte der deutschen Kicker. Thomas Müller (3 Tore gegen Portugal, Siegtor gegen die USA) steht auf Facebook vor einem neuen Rekord: Seit Beginn  der Weltmeisterschaft vor 14 Tagen hat er über 850.000 neue Fans auf Facebook gewonnen – als erster deutscher Bundesligaspieler könnte er damit binnen eines Monats mehr als 1 Million Fans auf Facebook generieren. (Hinweis: Mittelfeldspieler Christoph Kramer verfügt über keinen offiziellen Facebook-Auftritt in der Datenbank von socialBench, taucht hier also nicht auf.)

Facebook Wachstum DFB Spieler WM 2014
Thomas Müller hat sich in die Herzen der Fans geschossen. Er generiert auf Facebook seit Start der WM 2014 mit Abstand die meisten Fans unter den Spielern der deutschen Nationalmannschaft und könnte als erster deutscher Bundesligaspieler überhaupt 1 Million Facebook Fans in nur einem Monat generieren.

Der mit Abstand beliebteste deutsche Nationalspieler ist weiterhin Mesut Özil, der während des Turniers die Schallmauer von 20 Millionen Facebook Fans durchbrach. Mit knapp 6 Millionen Fans folgt Mario Götze auf Platz 2. Auf dem dritten Platz sortiert sich Lukas Podolski mit knapp 5 Millionen Fans ein.

Facebook Fans DFB Spieler WM 2014
Mesut Özil zieht auf Facebook einsam seine Runden. Kein anderer Spieler des deutschen Teams hat auch nur annähernd so viele Fans auf Facebook.

Im eigenen Lande gilt der Prophet bekanntlich wenig – Özil kann davon ein Lied singen, denn nur ein Bruchteil seiner Fans auf Facebook stammt aus Deutschland. Mit 1,12 Millionen deutschen Fans führt er das Ranking nur knapp an vor Manuel Neuer (1,03 Millionen deutsche Fans) und Mario Götze (0,99 Millionen deutsche Fans).

Deutsche Facebook Fans DFB Spieler WM 2014
Anders als im internationalen Fan-Ranking wird es eng für Mesut Özil, wenn es um die Anzahl der deutschen Fans auf Facebook geht. Manuel Neuer, Mario Götze und Thomas Müller schließen immer mehr zu Özil auf. (* Miroslav Klose hat auf Facebook eine automatisch generierte Seite, die keine nationale Aufschlüsselung der Kennwerte gestattet.)

Alle Facebook-Kennwerte zu den Spielern der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014 Brasilien gibt es als übersichtlichen Report im täglich aktuellen socialBench Fan-Barometer: http://www.socialbench.de/social-media-reports/wm-2014-fanbarometer/

Fakten zum Kauf von WhatsApp durch Facebook: WhatsApp in Indien, Brasilien und Deutschland am stärksten – wie WhatsApp weltweit aufgestellt ist, die (inoffiziellen) Nutzerzahlen aus 45 Ländern

WhatsApp_logoSchockwellen in der Technologieszene: Facebook kauft den Kurznachrichtendienst WhatsApp. Für die Summe von 19 Milliarden Dollar. ‘WhatsApp is on a path to connect 1 billion people. The services that reach that milestone are all incredibly valuable’, sagte Facebook CEO Mark Zuckerberg.  Aktuell verzeichnet WhatsApp 450 Millionen monatlich aktive Nutzer. Konkrete Werte sind Mangelware, in den Medien kursieren Schätzungen und Spekulationen zu den tatsächlichen Kennwerten.

socialBench hat die aktuell wahrscheinlichsten Nutzerzahlen von WhatsApp für 45 Länder weltweit ermittelt. Grundlage für die Berechnung sind die aktuellen Kennwerte der offiziellen Fanpage des Kurznachrichtendienstes auf Facebook.

WhatsApp Nutzer nach Ländern by  Countries
Die Berechnung wurde durchgeführt mit Hilfe der aktuellen Fanzahlen des offiziellen Facebook Auftrittes von WhatsApp. WhatsApp ist in Indien am weitesten verbreitet und zählt dort rund 45 Millionen Nutzer. Dahinter: Brasilien mit rund 36 Millionen Nutzern. Auf Platz 3 folgt Deutschland: rund 33 Millionen monatlich aktive Nutzer. Es handelt sich hierbei nicht um offizielle Zahlen des Unternehmens WhatsApp, sondern um theoretisch wahrscheinliche Nutzerzahlen.

Bezugnehmend auf die verbreiteten Schätzungen zu den monatlich aktiven WhatsApp Nutzern soll die obige Auflistung einen ersten Eindruck über tatsächliche Nutzung und Relevanz von WhatsApp quer durch die Welt vermitteln. Davon ausgehend, dass in unsere Berechnung Facebook-Daten aus lediglich 45 Ländern einflossen, ist die Zahl von 450 Millionen monatlich aktiven Nutzern weltweit durchaus im realistischen Bereich.

Ergänzend dazu die aktuellen Fanzahlen von WhatsApp auf Facebook:

WhatsApp Facebook Fans by Countries Länder
Die Fanzahlen von WhatsApp auf Facebook vom 20. Februar 2014: Die größten Fangemeinden hat der Kurznachrichtendienst in Indien, Brasilien und Deutschland.